Der Revier der Oberelbe ist geprägt durch den schmalen Verlauf des Elbstromes und den Frachtverkehr der Binnenschiffe.

 

Es gibt einige Häfen die bei guten bis mittlerem Wasserstand zu erreichen sind. Es gibt auch noch die Möglichkeit sich mit dem Jollenkreuzer oder Schwenkkieler in kleinen Buchten trocken zu fallen. Vorausgesetzt jene sind nicht mit Sperrtonnen versehen. Hier gilt Sportbootführerscheinpflicht (für Binnen) ab einer Motor Stärke von 15 PS. Sportboothäfen an der Nordseite z.B.: - Oortkaten - Zollenspieker - Geesthacht. Sportboothäfen an der Südseite z.B. : - Neuland - Bullenhausen - Fliegenberg - Hoopte - Drage